Aktuelles

Erfolgreich beim Schülerwettbewerb

Die Auszubildende Elif Kici, Schülerin im 2. Ausbildungsjahr der Klasse W2BM1 (Kauffrau für Büromanagement), hat unter Betreuung des Fachlehrers Rolf Skalecki erfolgreich am Schülerwettbewerb 2016/2017 „Heimat – Baden-Württemberg und das östliche Europa“ des Innenministeriums, des Kultusministeriums und des Hauses der Heimat teilgenommen und eine einwöchige Studienfahrt nach Bulgarien gewonnen. Die Preisübergabe fand im Beisein der Klassenlehrerin Martina Kolb statt. Wir gratulieren ihr auf diesem Wege nochmals recht herzlich.

Schüler der Berufsfachschule engagieren sich für fairen Handel

„Das ist aber teuer, einen Euro für einen Schoko-Riegel!“ Sie haben sich auf diese Reaktion „ihrer“ Kunden vorbereitet. Sie, das sind Sinem, Katharina, Seniye und Ceyda, verhalten sich gelassen und besonnen. „Das ist eine „faire“ Schokolade, d. h. die Bauern erhalten für die geernteten Kakaobohnen einen gerechten Lohn, so dass sie und ihre Familien davon leben können. Vor allem können ihre Kinder zur Schule gehen und müssen die harte Arbeit auf der Plantage nicht mehr leisten.
 

weiterlesen

Zwischen Geschichte(n), Natur und Metropole – Studienreise nach Edinburgh

Das pädagogische Konzept des Profils Internationale Wirtschaft am Wirtschaftsgymnasium sieht eine Studienreise in eine englischsprachige Metropole vor. Nach London und Dublin in den letzten Jahren, reisten die Schüler der Eingangsklasse dieses Mal in die schottische Hauptstadt Edinburgh. Begleitet wurden sie von den beiden Lehrern Tobias Koppisch und Sasa Stanimirovic.

weiterlesen

Ausbildung & Studium

Die Kaufmännische Schule Schwäbisch Gmünd hat mit der Hochschule Aalen eine Vereinbarung unterzeichnet, die für eine Verzahnung zwischen Ausbildung und Studium sorgt.
Für Bankkaufleute, Groß- und Außenhändler sowie Industriekaufleute der kaufmännischen Schulen des Ostalbkreises ist ein verkürztes berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaft zum Bacherlor of Arts an der Hochschule Aalen möglich.
 

weiterlesen

Freude über die Einweihung der neuen Mensa

„Die Gesellschaft hat sich verändert“, sagte der Oberbürgermeister Richard Arnold bei der Einweihung der neuen Mensa des Beruflichen Schulzentrums am 6. März 2017, „deshalb ist es wichtig, dass Schüler ein warmes Mittagessen erhalten“. Die in 15 Monaten gebaute Mensa bietet mit Cafeteria, Aufenthalts- und Erholungsraum sowie Veranstaltungssaal genau diese Möglichkeit.
 

weiterlesen